HOFJÄGER PALAIS

Wohngebäude, Berlin-Tiergarten 2003 bis 2006

durchgeführt von HILMER & SATTLER und ALBRECHT

realisiert

Bild: Thilo Kühne

Bild: Thilo Kühne

Bild: Stefan Müller

Bild: Thilo Kühne

Bild: unbekannt

Bild: Thilo Kühne

Bild: unbekannt

Bild: Thilo Kühne

In bester innerstädtischer Lage, zwischen Landwehrkanal und Tiergarten, befindet sich das Köbis Dreieck, in dem sich in städtischer Dichte insgesamt 12 Gebäude um einen sogenannten Pocket Park gruppieren. Dieser wird über 6 m breite "Gassen" zwischen den Gebäuden erschlossen.

Die vier Wohngebäude mit gemeinsamer Tiefgarage liegen an der Nordseite des Parks an der Köbisstrasse. Die Eigentumswohnungen der beiden mittleren Häuser mit gemeinsamem Eingang und Doormanservice vereinen die Vorteile von Alt- und Neubau : einerseits großzügige, repräsentative Treppenhäuser, eine lichte Raumhöhe von 3 Metern, Terrassen und offene Kamine sowie andererseits moderne Aufzüge und Installationen. Massive Betondecken garantieren besten Schallschutz und die Möglichkeit einer freien Grundrissgestaltung.

Die Fassadengestaltung mit Travertin und z.T. rustizierendem, roséfarbenem Putz erinnert an die unweit gelegene Italienischen Botschaft.