JUGENDSTILPARK HAAR

Wohnanlage, München-Haar 2012

durchgeführt von HILMER & SATTLER und ALBRECHT

Wettbewerbsprojekt

Bild: Jan Pautzke

Bild: Jan Pautzke

Bild: Jan Pautzke

Bild: Jan Pautzke

Bild: Jan Pautzke

Radikal ist die Entwurfsentscheidung, die Häuser mit geneigten Dächern und Hausgiebeln auszustatten. Die berühmten vorhandenen Gebäudegruppen des Haarer Jugendstilparks in unmittelbarem räumlichen Zusammenhang würde durch zurückgesetzte umlaufende Terrassengeschoße mit dem Mittel des Kontrastes begegnet. Wir trafen dagegen die Entscheidung gegen einen Bruch und für fließende Übergänge. Nicht Walme, sondern Giebel deshalb, um die nötigen Loggien für die Wohnungen im Dachgeschoß nicht als Dacheinschnitte ausbilden zu müssen.

Wir sehen in einer größtmöglichen Ensemblewirkung der Bauten das Hauptziel im Kontext dieses die Identität Haars bestimmenden Quartiers.