AKRIS HAMBURG

Boutique, Neuer Wall, Hamburg 2006

durchgeführt von HILMER & SATTLER und ALBRECHT

realisiert

Bild: Stefan Müller

Bild: Stefan Müller

Bild: Stefan Müller

Bild: Stefan Müller

Bild: Stefan Müller

Bild: Stefan Müller

In bester Hamburger Lage befindet sich dieser hochkarätige zweigeschossige Showroom, der in ein bestehendes Haus eingebaut wurde. Eine vorgestellte Fassade aus Gussaluminium schafft den Rahmen für die riesigen Schaufenster, von denen sich eines in einer großzügigen Rundung nach innen wölbt und so dezent den zurückgesetzten Hauseingang erschließt.

Im Inneren sind die Räumlichkeiten nur spärlich möbliert und erinnern in ihrer Klarheit und Stringenz eher an Bühnengestaltungen, die der ausgestellten Damenmode die maximale Wirkung verleihen sollen. Wenige ausdrucksstarke Möbel aus rotem Schleiflack und schwarzen Leder kontrastieren mit der großen gerundeten Wand aus Ahornfurnier im Obergeschoss, die eine dezente Antwort auf die Glasrundung im Erdgeschoss bildet. Als Hintergrund für die Modeprodukte werden im Erdgeschoss an den Wänden Lederflächen, im Obergeschoss schwarze Rosshaartapeten verwendet.