RITZ CARLTON

Hotel und Apartment Tower , Berlin-Tiergarten 2000 bis 2003

durchgeführt von HILMER & SATTLER und ALBRECHT

realisiert

Bild: Stefan Müller

Bild: Stefan Müller

Bild: Stefan Müller

Bild: Stefan Müller

Bild: Stefan Müller

Bild: Stefan Müller

Die Gestalt des letzten der fünf Hochhäuser am Potsdamer Platz orientiert sich formal an der Zeit des Art Deco.Über einer kräftig ausgeprägten Sockelzone mit reichem Steindekor und bronzenen Fenstern entwickelt sich der Schaft vertikal nach oben um in einem ausdrucksvollen oberen Abschluß zu enden. In der steinernen Turmspitze sind die Initialen des Bauherrn eingemeißelt und werden zum integralen Bestandteil der Architektur.

Neben dem Turm besteht das Gebäude aus einem 35 m hohen Block.Das Gebäude enthält ein Fünf Sterne Hotel mit 300 Zimmern und Luxusapartments im Turmbereich.

Bei den Ornamenten im Sockelbereich gibt es eine Differenzierung zwischen Turm und Block. Die an Kanneluren erinnernden Zylindersegmente streben beim Turm vertikal nach oben, beim Block verlaufen sie horizontal.

Die Eingänge sind zweigeschossig, fast übergroß ausgebildet. Im Turm befindet sich der Eingang zu den Apartments, der schmaler ist als der Hoteleingang, und dadurch die unterschiedliche Nutzung zeigt.