NIZAMI KÜCASI 92

Wohnanlage (Projekt), Baku/Aserbaidschan 2009 bis 2010

durchgeführt von HILMER & SATTLER und ALBRECHT

Projekt

Bild: Jan Pautzke

Bild: Jan Pautzke

Bild: Jan Pautzke

Bild: Jan Pautzke

Bild: Jan Pautzke

Bild: Jan Pautzke

Der erste Vorschlag für einen Block mit Büros und Wohnungen im Zentrum von Baku wird bestimmt durch ein vorhandenes Bürogebäude aus der Zeit des Stalinismus. Der Altbau wirkt in seiner schweren Fassadengliederung ortsprägend und typisch. Dementsprechend schlagen wir eine dreigeschossige Aufstockung vor, die als solche erkennbar bleiben soll und dem historischen Gebäude durch ihre Haltung die Referenz erweist.

Der restliche Block wird durch eine neues siebengeschossiges Wohnhaus mit Ladengeschäften im Erdgeschoss geschlossen. An der östlichen Ecke steht ein fünfzehnstöckiger Turm, der über die ortsübliche Traufhöhe von 20 m hinausragt. Von ihm aus ist das nahegelegene Kaspische Meer sichtbar; die obersten Wohnungen haben Dachgärten und sind teilweise als Maisonetten ausgebildet.

In einem zweiten, weiterführenden Entwurfsansatz wurde der Block im Erdgeschoss vollständig mit Verkaufsflächen versehen, die einen Garten umringen, der von zweigeschossigen Arkadengängen umgeben ist. Das milde Klima Bakus erlaubt eine ganzjährige Nutzung des ruhigen Innenhofs, der im Kontrast zu den lauten, staubigen Straßen draußen steht.

Im vorletzten Geschoss des Wohnturmes ist ein Wellnessbereich mit Blick über das Kaspische Meer vorgesehen.