ISABELLASTRASSE 32

Wohngebäude, München 2010 bis 2014

durchgeführt von HILMER & SATTLER und ALBRECHT

realisiert

Bild: Stefan Müller

Bild: Stefan Müller

Bild: Stefan Müller

Bild: Stefan Müller

Bild: Stefan Müller

Bild: Stefan Müller

Bild: Stefan Müller

Bild: Stefan Müller

In der Nähe des Elisabethmarktes, in bester Schwabinger Lage, entstanden auf 6 Ebenen 16 Eigentumswohnungen unterschiedlichster Größe. Das Wohnhaus vermittelt in vornehmer Zurückhaltung zwischen gründerzeitlichen und expressionistischen Fassaden der unmittelbaren Umgebung. Die Fassadengliederung ist bestimmt durch die horizontalen, geschossweisen Bänderungen die in traditioneller Kammputzoberfläche durch den immanenten Schattenwurf hervortreten, die Kubatur fassen und Sie gleichsam ins gewachsene Altbauensemble umgebender Putzfassaden integriert. Die ausgerundeten Erker der straßenseitigen Fassaden, in Anlehnung klassischer Schwabinger Stadthäuser, erzeugen eine elegante Dynamik, welche zur Gebäudekante hin in eine Konkave münden.

Der Eingangsbereich erhält durch die Fassung in italienischen Kalkstein, sowie der dunklen Zink-Mäander eine grafische Anmutung. Im Inneren findet sich diese Fassung in Form dunkel polierter Natursteinlisenen & Bodenintarsien wieder. Indem der Wohnraum sich elegant in den begrünten Straßenraum erweitert, wird der horizontale Fassadenschwung innerhalb der Wohnungen auf angenehme Weise nutz- wie erlebbar.